Filou – Der gestiefelte Kater

48 Kinder und Jugendliche hatten im Februar 2016 auf der Bühne gestanden und über 900 Zuschauer hatten die drei Aufführungen der Theaterspielschar des TSV Kirberg gesehen.

Aloisia

Aloisia (Selina Perey, Mitte) gibt dem Kater die Chance, in seinem zweiten Leben etwas Gutes zu tun, nachdem sich ihre Helfer nicht einigen konnten, ob er zu den Bösen oder Guten gehört.

Falkenstein

Der gichtkranke Gisbert Falkenstein (Marco Menzer, rechts) freut sich, als er vom gestiefelten Kater (Jonas Usinger) einen frisch erlegten Hasen erhält und entlohnt ihn dafür reichlich. Seine Frau (Verena Bachmann, rechts) und Tochter Ursula (Samantha Haseneder) schauen fassungslos zu.

Zauberin

Die große Zauberin Nahimani (Leonie Blömacher, links) will alle Tiere des Waldes fangen. Dazu hat sie zwei Bauern in Eichhörnchen verzaubert (Josy Hofmann und Thilo Schwarz), die ihr helfen sollen, die Tiere in ihr geheimnisvolles Waldschloss zu bringen.

previous arrow
next arrow
Slider

In einem Wirtshaus der 50er Jahre, ausgestattet mit einer überdimensionalen Jukebox, begann das Märchen um Philomenus vom Hof Madlahn, der nach seinem Tod eine zweite Chance erhielt und als Kater zurück ins Leben geschickt wurde. Mit Rock'n'Roll-Musik, Petticoats und Hula-Hoop spielten sich die jungen Darsteller durch eine moderne Fassung des Grimmschen Märchens. Live gesungene Volkslieder mit Gitarrenbegleitung, ein Auftritt der kleinen Turnmädchen und natürlich einige Effekte aus der Bühnenluke rundeten das Geschehen ab und das Publikum dankte Darstellern und Helfern mit reichlich Applaus.

© TSV Kirberg 1863 e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok